Käseecken mit Rollmops - Kunstfluglehrgang 2021 in Hayingen

Dass unsere schwäbischen Kunstflieger:innen leicht verdreht sind, wissen wir ja. Aber so sehr? Timos Kommentar nach seinem ersten Flug im Kunstfluglehrgang 2021: "Boar, Irene, die sind komplett krank. Ist das heftig mit dem Rückenflug!" Ja, Timo, ich habe das dort 2018 auch schon genießen dürfen und falls es sich ergibt, lasse ich mich gerne noch mal von einem Profi schaukeln.

Der Rahmen

Geschult wurde auf akrotauglichen Flugzeugen mit lustigen Namen wie Heuwägelchen SZD-59 Acro, LEKI Fox, Perkoz SZD 54 2, Salzlore ASK21 und Rollmops ASK21B, die vom LSV Hayingen und dem Förderverein Segelkunstflug im BWLV e. V. für den Kurs zur Verfügung gestellt wurden. Für die perfekte Betreuung und die gute Organisation wollen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken beim LSV Hayingen e. V. Besser geht es nicht!

LEKI Fox
Salzlore ASK21

Die Welt steht Kopf...
... und andere Perspektiven

Der Inhalt

Aufschwung, Abschwung, Rückenflug, Rolle, Looping, Turn, Männchen, Weibchen, Trudeln, Käseecken, Humpty, Kubaner, schräger Pimmel und einiges mehr wurde trainiert, sobald das herbstliche Wetter es zuließ. Und wenn nicht, wurden eben Alternativen angewandt: Theorieunterricht, Armmuskel- und Fliehkrafttraining auf der Kartbahn in NecKARTenzlingen, Winkeltraining beim Billard, Mentales Training gegen Drehschwindel am Zapfhahn und für das richtige Atmen und die Bauchpresse gab es bis spät in die Nacht das volle schwäbische Lachprogramm.

Männchen und Weibchen

Prüfungsvorbereitung auf dem Papier

Armmuskeltraining auf der Kartbahn
Winkeltraining beim Billiard

Der Erfolg

Von Tag zu Tag wurden alle, ob keine oder schon mehr Erfahrung im Kunstflug, in dieser intensiven Woche sicherer und präziser und hatten richtig Spaß, während ich einfach mal ohne eigenen Flugbetrieb Urlaub machen konnte: Chillen, Wandern, Fotografieren, Quatschen, Kunstflug gucken, hier und da helfen und dabei Schwäbisch lernen.

Die ersten Allein-Kunstflüge hielten am Abend noch eine lustige Überraschung bereit: Die Teilnehmenden bekamen mal wieder den Hintern versohlt, für das nötige Feingefühl natürlich, allerdings nicht wie beim "normalen" Fliegen, sondern kopfüber im Handstand!

Selbstverständlich hat Timo, wie alle anderen 6 Lehrlinge auch, zum Abschluss das erforderliche Programm für den Schwabenschwebeschein zur vollen Zufriedenheit seiner Lehrenden geflogen und nun die Kunschtflugbereschtigung im Flugbuch eingetragen. Ich freue mich schon aufs näkschte Joar, wenn er mit mir Kringel an den Himmel malt und wir für etwas missglückte Figuren einfach coole Namen erfinden.

Am letzten Morgen zierten Eisblumen Calis Scheiben, das ultimative Zeichen für das Saisonende. Immer wieder niedrige Wolken und Wind behinderten hier und da ein wenig den fliegerischen Fortschritt, so dass sie es verständlicherweise bis zum letzten Flugtag ausnutzen mussten, mit den tollen Spielsachen möglichst elegant Höhe zu vernichten. Zu meinem Flug bin ich nicht mehr gekommen, aber ich bin ja im Mai wieder da ;-)

Erster Alleinflug im Kunstflug
Herbststimmung in Hayingen


Weitere Beiträge

Irene Kesper
von Irene Kesper - 12.06.24

Winter im Frühling

Dadurch, dass es in unserem Pfingstlehrgang in Hayingen immer kälter und nasser wurde und sogar Gewitter drohten, ergab sich die Chance zum Besuch der weltbekannten Firma Winter im 40 km entfernten Jungingen. Seit Jahren wollten wir diesen Ausflug schon machen, aber bisher machte uns das gute Wetter stets einen Strich durch die Rechnung.

Weiterlesen...
C: Hilke Scheulen
von Marie-Luise Mannel - 31.01.24

Jahresrückblick 2023

Bevor es völlig zu spät ist und die neue Saison beginnt: Das war 2023! Wer für 2023 das gleiche gute Wetter wie in 2022 erwartet hatte, wurde enttäuscht. Bei den allermeisten wurde die Flugstundenzahl und Überlandkilometerzahl vom Vorjahr in 2023 nicht erreicht. Trotzdem hatten wir, wenn  man so zurückblickt,  ein erlebnisreiches und erfolgreiches Fliegerjahr in der FTHA.

Weiterlesen...
von Thomas Mannel - 20.12.23

Flieg mal hin: Dahlemer Binz

Die Dahlemer Binz – EDKV - "Ein Fleckchen Erde, wo die Freizeit Flügel hat....", so wird sie von ihren Freunden liebevoll beschrieben. „Oh, das ist aber alles so schön grün hier!“, so sagen viele, die bei einem Flugerlebnis die Eifel das erste Mal von oben erleben. Die Binz ist der Tipp für Sport- und Segelflieger, die eine faszinierende Einheit von Luftsport und Naturerlebnis besonders schätzen.

Weiterlesen...
von Franz-Josef Schamberg - 27.10.23

Unser Flug zur Wasserkuppe (Juni 2023)

Es war ein lang gehegter Wunsch einmal zur Wasserkuppe, dem Berg der Segelflieger, zu fliegen. Ich hatte schon viele Versuche, die meist kurz hinter Gießen endeten, als es mir dann am 2020 mit meinem neuen Ventus endlich gelang. Allerdings brauchte ich damals ca. 7 Stunden und war zweimal tiefer als ich wollte, das erste Mal bei Gießen und dann noch einmal über der Mönchsheide.

Weiterlesen...
Quelle: Plakat DIN A3 EFRE_NRW_Vorschlag_1.pdf
von Enno Cramer - 11.09.23

Digitalförderung 2023

Die elektronisch unterstützte und möglichst weitestgehend automatisierte digitale Erfassung unserer Startlisten ist ein langer gehegter Wunsch, denn das Abtippen seitenlanger Startlisten macht nicht wirklich Spaß und ist aus der Zeit gefallen. In diesem Jahr sind wir unserem Ziel einen entscheidenden Schritt näher gekommen - nicht zuletzt durch ein Förderprogramm des Landes NRW.

Weiterlesen...
von Hilke Mannel - 21.03.23

Mitgliederversammlung 2023

Nach einem erfolgreichen Jahr 2022 blicken wir in der diesjährigen Mitgliederversammlung zurück auf fliegerische Erfolge und schmieden Pläne für das kommende Jahr. Am 11.03.2023 begrüßte Thomas Mannel, der 1. Vorsitzende der FTHA, die Mitglieder im Hörsaal in der Lochnerstraße in Aachen.

Weiterlesen...
Ralf Hellebrand
von Ralf Hellebrand - 25.01.23

Zweimal quer durch Deutschland - Oder: Wandersegelflug 2022

Dass Segelflieger:innen auf Reisen gehen, ist mittlerweile bekannt und auch für die FTHA nicht ungewöhnlich, wird doch seit Jahr und Tag auf Lehrgänge im In- und Ausland gefahren. Doch liegt die Betonung hier auf „gefahren“, ergo mit den Flugzeugen abgerüstet und im Hänger am Haken des Autos. Es geht aber auch anders!

Weiterlesen...
von Hilke Mannel - 28.12.22

Danke an alle, die uns unterstützen!

Auch in diesem Jahr hat unser Verein wieder enorme Unterstützung erhalten. Hierfür wollen wir uns im Namen aller Mitglieder ganz herzlich bedanken!

Weiterlesen...
Hermann J. Hante
von Hilke Mannel - 12.12.22

Mehr Käse - mehr gut! Oder: Ein Lehrgang durch alle Jahreszeiten

Wir wollen Fluglehrer:innen werden! Das war der Gedanke, der uns seit dem Vorabprüfungswochenende als Gruppe verband. Schon vor dem eigentlichen ersten Treffen wurden die wichtigsten Fragen per Whatsapp geklärt: „Wer kommt schon früher und was essen wir?!“

Weiterlesen...
Irene Kesper
von Irene Kesper - 17.05.22

Tag der studentischen Initiativen und Vereine an der RWTH Aachen

Nach längerer Pandemiepause bot die Hochschule endlich wieder all ihren Vereinen die Möglichkeit, sich den Studierenden zu präsentieren. Eine ideale Gelegenheit auch für uns, neue Mitglieder zu werben: Da staunten die Leute nicht schlecht, als in der Früh bereits unser Schulungsdoppelsitzer ASK21 direkt vor dem SuperC aufgebaut wurde.

Weiterlesen...

FTHA