Unsere Sponsoren

Wir danken unserem Sponsor, der uns in der Ausübung unseres Sports unterstützt:
Banner
Wir freuen uns zudem über jeden, der unseren gemeinnützigen, studentischen Verein unterstützen möchte. Bei Interesse bitten wir um eine kurze Mail an kasse@ftha.de

Besucherzähler

mod_vvisit_counterHeute35
mod_vvisit_counterDiesen Monat466
mod_vvisit_counterTotal527458
Aktuelles


Le Louroux 2019 | Drucken |
Montag, 23. September 2019 um 10:28

La Grande Nation – auch von ganz oben noch groß

Wer kennt sie nicht, die französischen Schilder mit der Aufschrift RAPPEL? Auf dem zweitägigen Weg nach Süden lernten wir die wahre Bedeutung kennen. Die Nebenstraßen, die Ennos Navi wählte, waren schon eine rappelige Angelegenheit für die Hänger und in Le Louroux angekommen, mussten das bereits vor der Abreise leicht altersschwache BL-Geweih und die Laufschienen im Hängerdach erst mal provisorisch repariert werden. Ohne Werkstatt war das nicht witzig, aber das Mannelmobil hat ja eine erstaunlich umfangreiche Sammlung nützlicher Dinge im Keller und ein Baumarkt war auch nicht weit. Alles andere war gut angekommen.

Auf dem fast schon leeren Campingplatz bekamen wir die bestellten schattigen Wunschplätze, was sich angesichts der ständig wolkenlosen Hochdruckwetterlage als sehr vorteilhaft herausstellen sollte. Es gab nur zwei Möglichkeiten, entweder bei 8° in großer Höhe (legale 3200 m!) schlottern oder bei 37° C am Boden schwitzen. Bis zu fünfmal täglich in den kühlen Pool machte das Leben der Bodenmannschaft  aber erträglich. Selbst eine halbe Stunde vor dem F-Schlepp konnte man noch mal schnell samt Mütze und Sonnenbrille… platschsch

Die verschiedenen Abkühlmaßnahmen in Perfektion:
©Fotografin: Irene Kesper
Die Schirmherrin
©Fotografin: Irene Kesper
Kurz vor dem Start noch mal schnell...platsch!
©Fotografin:
Irene Kesper

Oder so...!

Nach 4 Tagen Dauerflug (Wir sind hier nicht zum Vergnügen!) wurde es langsam anstrengend und so waren Lobo (ii) und ich (BL) froh, als Timo endlich nachkam und uns ablöste. Unseren flugfreien Tag nutzten wir, um uns das mittelalterliche Städtchen Loches am Fluss Indre mit Burg, Schloss, botanischem Garten und malerischen Gässchen endlich einmal von unten anzusehen. Den riesigen klimatisierten Supermarkt dort wieder zu verlassen, fiel uns schon schwer.

Die tägliche Blauthermik setzte immer erst ab dem späten Mittag ein, sodass wir in aller Ruhe frühstücken und den Flug vorbereiten konnten. In der Ka8 kann man übrigens sogar nach der Nase zentrieren. Abbrennende Felder, aber auch der zimtige Duft der trockenen Felder und Wälder, weisen einem den Weg in die Thermikmitte. Nur eine Außenlandung gab es - mit PS - und die war mit Lobo und Cali ratzfatz erledigt, denn Kristina und Thomas lagen rückholfreundlich nur 4 km entfernt. Eisi hat sich mit Enno und PS tapfer durch die Kontrollzonen gekämpft. Nein, nach diesem Trainingslager braucht sie garantiert niemals eine Muckibude.

©Fotografin: Irene Kesper
Sonnenaufgangsstimmung
©Fotografin: Irene Kesper
Gemütliches Frühstück in der Sonne

©Fotografin: Irene Kesper
Mitte rechts: Riechbarer Thermik-Teufel!

©Fotografin: Irene Kesper
Glücklich rausgebastelt


Unsere französischen Gastgeber hatten offensichtlich Spaß an BL. Am Start ergab sich folgender Dialog: Ah, c´est une Ka-six? Mais, non, c´est une Ka-huit. Il´y a Cassis le soir! Der Club lud uns sogar zu einem netten Umtruk mit regionalen Häppchen ein.

Abends haben wir sonst immer gemeinsam gegrillt. Langeweile gab es mit dieser lustigen Gruppe nie. Von den vielen mitgebrachten Spielen haben wir keins gebraucht. Es war ein sehr schöner Spätsommer in angenehmer Atmosphäre, auch weil uns die Franzosen so freundlich aufnahmen, uns täglich ein Wetterbriefing gaben und sogar für nette hübsche Französinnen sorgten.

©Fotografin: Irene Kesper
Je ne parle pas français aber bitte red weiter,
alles was du so erzählst hört sich irgendwie nice an...
©Fotografin: Irene Kesper
Der Flugplatz Le Louroux aus der Vogelperspektive


Gemeinsam sind wir in 11 Tagen über 105 Stunden und 4500 OLC-km geflogen und haben sehr viele wunderschöne Burgen und Schlösser gesehen, die Fußgängern entweder verborgen bleiben oder für die sie ordentlich Eintritt löhnen müssen.

©Fotografin: Irene Kesper
Logis royal de Loches
©Fotografin: Irene Kesper
Chateau de grillemont. Aus der Platzrunde schon zu sehen!

von Irene Kesper


 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL